Yoga-Urlaub

So schön die Vorstellung, Yoga in den Alltag zu integrieren, auch ist – so unmöglich scheint es, die tägliche ausführliche Yoga-Praxis mit den Anforderungen des modernen Lebens zu vereinen: Wir stehen ständig unter Zeitdruck, sind immer unterwegs und gönnen uns nur selten auch nur ein paar Minuten ganz für uns selbst. Ein Yoga-Urlaub aber kann eine Insel in diesem Alltagsstrom sein, eine Insel, auf die wir uns zurückziehen und uns nur um uns selbst kümmern dürfen.

Yoga-Urlaub

Im Yoga-Urlaub entspannen und regenerieren Sie sich, tanken neue Energie und gönnen sich Streicheleinheiten für Körper und Seele. Jenseits vom Stress und der Eile des Alltags, von Verpflichtungen und Verlockungen stehen die Uhren einmal still. So kann es endlich gelingen, den Blick nach innen zu richten, sich ganz auf sich selbst konzentrieren und Körper und Seele in eine Einheit zu führen.

Ziele für Ihren Yoga-Urlaub

Es gibt kein genaues Patentrezept dafür, wie ein Yoga-Urlaub aussehen sollte. Manche Yogis fahren gemeinsam in sogenannte Yoga-Retreats und gestalten ihren Yoga-Urlaub als Workshop. Dabei werden täglich mehrere Yoga-Stunden absolviert, man trifft sich zum gemeinsamen Meditieren und Mantra singen, liest in den Yoga-Sutras, hört Vorträge zu Gesundheitsthemen und übt Asanas.

Doch ein Yoga-Urlaub kann auch individuell mit Freunden, mit der Familie oder ganz allein geplant werden. Ein Yoga-Retreat kann nämlich auch ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung sein, in die Sie sich allein oder mit Gleichgesinnten zurückziehen und gemeinsam Yoga praktizieren.

Nicht so sehr der Ort ist entscheidend für das Gelingen Ihres Yoga-Urlaubs, sondern das, was Sie daraus machen. Natürlich hilft es, wenn Sie sich für einen ruhigen, zurückgezogenen Ort entscheiden, an dem niemand Ihre Praxis oder Meditation stört und an dem Sie sich ganz auf sich persönlich besinnen können und wo Sie die Freiheit haben, Ihre Tage ganz individuell zu gestalten. Besonders beliebt für diese Form des Yoga-Urlaubs sind Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Meer oder in den Bergen. So entfliehen Sie nicht nur gedanklich sondern auch körperlich dem Alltag. Wie wäre es zum Beispiel mit Yoga in Zermatt in Ihrem Urlaub?

Was tun im Yoga-Urlaub?

Ein Tag in Ihrem Yoga-Urlaub kann zum Beispiel mit einer Serie von Sonnengrüßen beginnen. Der Name verrät es schon: Der Sonnengruß ist ein aktiver, innig empfundener Gruß an den neuen Tag und die ehrliche Freude darüber, dass die Sonne ein weiteres Mal aufgegangen ist. Weiter geht es mit einem gesunden Frühstück. Achten Sie in Ihrem Yoga-Urlaub ganz bewusst auf Ihre Ernährung. Einen Überblick über die Grundlagen der yogischen Ernährung haben wir hier für Sie zusammengestellt. So gehört in Ihrem Yoga-Urlaub zum Beispiel ganz viel frisches Obst auf den Frühstückstisch. Anschließend nehmen Sie sich vielleicht Zeit für einen Spaziergang und ziehen sich später zu einer Meditation zurück. Gerade für die Meditation bleibt nämlich im Alltag oft wenig Zeit, weshalb Sie nun hier besonderen Wert darauf legen sollten. Jetzt haben Sie Gelegenheit, den Blick nach innen zu lenken und zu schauen, wie es Ihnen geht und welche Bedürfnisse Sie haben, um die Sie sich im täglichen Leben zu wenig kümmern.

Es folgt eine Yoga-Praxis, die durchaus bis zu 90 Minuten dauern kann und die den Schwerpunkt auf die Asanas legt. Yoga-Videos führen Sie durch die Praxis und ersetzen geführte Yoga-Kurse, die vielleicht vor Ort nicht angeboten werden. Nach einem leichten Mittagessen ziehen Sie sich mit einem Buch zurück und entspannen sich ein wenig. Den Nachmittag können Sie aktiv beim Wandern, Nordic Walking oder Radfahren verbringen, bevor Sie die zweite Übungseinheit für den Tag durchführen. Vielleicht legen Sie am Abend den Schwerpunkt eher auf Pranayama und die Meditation. Nach einem leichten Abendessen lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. Vielleicht gönnen Sie sich ein Schaumbad, lesen ein gutes Buch oder unterhalten sich mit Ihrem Partner oder Ihren Freunden. So ein Tag ist Balsam für die Seele und versorgt Sie mit der neuen Energie, die Sie brauchen, um nach Ihrem Yoga-Urlaub wieder richtig durchstarten zu können.

Buchen Sie Ihren Yoga-Urlaub