Yogi Tea Sweet Chai

Liebe und Fürsorge, Wärme und Mitgefühl – all das vereint der Yogi Tea Sweet Chai, eine herrlich süße Gewürzmischung aus Anis, Fenchel, Süßholz und Kardamom. Süßholz ist auch als Lakritze bekannt und in Naturheilverfahren vor allem wegen seiner antibakterielle und antimykotischen Wirkung beliebt. Husten und Atemwegserkrankungen werden ebenso bekämpft wie Magenprobleme. Kein Wunder also, dass das Süßholz zu den 50 Ausgangskräutern der chinesischen Medizin gehört und auch im Ayurveda und Yoga überall Verwendung findet.

Bereichert wird diese überaus wirksame Heilpflanze durch die Kombination mit Anis, einer weiteren traditionellen asiatischen Gewürzpflanze, der vielfältige positive Wirkungen nachgesagt werden und die wegen ihres Wohlgeschmacks in vielen Yogi-Tees Anwendung findet. Anis erinnert immer etwas an Weihnachten, an das Fest der Liebe, an die Zeit, in der die Menschen einander an langen Winterabenden näher kommen, in der Familien zusammensitzen und an die lang vergangenen Feste unserer Kindheit in der Geborgenheit des elterlichen Heimes. Unwillkürlich lösen solche Erinnerungen ein Gefühl von Wärme und Zuneigung aus, das wir uns das ganze Jahr über bewahren können. Auch der Kardamom ist ein Gewürz, das in Weihnachtsgebäck Verwendung findet. Er wirkt entkrampfend und trägt auf diese Weise zur Entspannung bei. So fällt die Last des Alltags von uns ab, wenn wir den Yogi Tea Sweet Chai genießen und wir fühlen uns in der Lage, uns für andere Menschen und ihre Probleme zu öffnen, anstatt nur an uns selbst und unseren täglichen Kampf zu denken. Für gegenseitiges Verständnis ist diese innere, offene Haltung unverzichtbar.

Dann kann die Hoffnung des Herstellers Yogi Tea vielleicht Wirklichkeit werden: „We are one earth. One earth, or no earth.“ Wer mit sich selbst im Reinen ist, kann auch mit anderen Menschen ins Reine kommen und wer anderen Wärme und Freundlichkeit entgegenbringt, erfährt sie auch selbst.

Bestellen Sie hier den Yogi Tea Sweet Chai oder stöbern Sie in unserem Yoga-Shop nach anderen Yogi-Tees.