Yogi-Tee

Entspannung-Rezept aus Asien: Yogi-Tee

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen – darum geht es beim Yoga und auch beim Ayurveda. So ganzheitlich das Ziel dieser fernöstlichen Heilpraktiken ist, so ganzheitlich ist auch der Weg, auf dem Sie dieses Ziel erreichen können. Es reicht also nicht allein aus, Yoga zu praktizieren oder zu meditieren: Alle Lebensbereiche müssen auf dieses Ziel abgestimmt werden. Und so spielt natürlich auch die Yoga-Ernährung eine wichtige Rolle. Besonderen Wert legt man dabei auf die Yoga-Gewürze, die die Grundlage für den viel gerühmten Yogi-Tee bilden.

Der Gedanke hinter dem Yogi-Tee

In der ayurvedischen Lehre spricht man zahllosen Kräutern und Wurzeln bestimmte Heilwirkungen zu. Vor allem Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken und schwarzer Pfeffer stehen in dem Ruf, wesentlich zur inneren Balance beizutragen. In der fernöstlichen Heilkunst geht man davon aus, dass wahre Gesundheit mehr ist als nur die Abwesenheit von offensichtlichen, akuten Krankheiten. Sie umfasst die vollständige Harmonie von Körper, Geist und Seele. Eine Störung dieses Einklangs hat Krankheiten zur Folge, die sich zunächst als körperliche Symptome, als Schmerzen und als Einschränkungen präsentieren. Doch während die moderne Schulmedizin noch immer vor allem die Symptome bekämpft, anstatt sich ihren tieferen Ursachen zu widmen, weiß man im Yoga und im Ayurveda darum, dass das oberste Ziel darin bestehen muss, Körper, Geist und Seele wieder zur Einheit zu führen. Genau an dieser Stelle kommt der viel gerühmte Yogi-Tee zum Einsatz. Er ist nach dem Yoga-Lehrer Yogi Bhajan (1929–2004) benannt, der das Ausgangsrezept entwickelte, auf dem die heute über 50 Yogi-Tee-Sorten basieren.

Mit Yogi-Tee finden Körper, Geist und Seele in Einklang.

Für jedes Befinden den richtigen Yogi-Tee

Die klassische Gewürzmischung für den Yogi-Tee – aus Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken und schwarzem Pfeffer – wird heute noch angewendet und wahlweise durch Zichorienwurzel, Anis, Koriander, Kakao oder andere Heilpflanzen ergänzt. Jeder Tee-Sorte werden dabei besondere Eigenschaften zugesprochen, sodass Sie immer genau den Tee wählen können, der Ihren jeweiligen Bedürfnissen oder Ihrer momentanen Gemütslage entspricht. Wenn Sie sich zum Beispiel nach innerer Ausgeglichenheit und seelischem Frieden, nach Ruhe und Entspannung sehnen, trinken Sie den Jasmine-Tee oder die Sorte Ginseng Flower, brauchen Sie einen belebenden Tee, greifen Sie auf die Sorte Black Mandarin zurück. Doch obwohl einige Yogi-Tees speziell darauf ausgelegt sind, das innere Feuer neu zu entfachen, die Antriebslosigkeit zu vertreiben und Sie mit neuer Energie zu versorgen, sind alle Sorten 100%ig koffeinfrei, was sie besonders verträglich macht. Damit gehört der Yogi-Tee auch nicht zu den eigentlichen Tees, sondern – so wie auch Früchte- und Kräutertees – zu den teeähnlichen Getränken.

Yogi-Tees der Marke Yogi-Tea, die seit den 1980er Jahren mehr als 50 verschiedene Tee-Sorten in aller Welt verkauft, erhalten Sie sowohl in Reformhäusern als auch in Bioläden und in unserem Yoga-Shop. Genießen Sie zum Beispiel den Klassiker, den Yogi Tea Classic Cinnamon Spice oder die Sorte Yogi Tea Sweet Chai, die aus Anis, Fenchel, Süßholz und Kardamom hergestellt wird und die dem Hersteller zufolge „der Liebe und Fürsorglichkeit zwischen allen lebenden Wesen auf der Erde“ gewidmet ist. Dahinter steht der Gedanke: „We are one earth. One earth, or no earth.” Genießer freuen sich auf den Yogi Tea Schoko Aztec Spice, der ganz in der uralten südamerikanischen Tradition steht, der zufolge die Schokolade das „Getränk der Götter“ ist. Biologisch angebaute Kakaoschalen werden dafür mit Vanille, südamerikanischem Zimt und Chili verfeinert. Die Wirkung ist ebenfalls wahrhaft göttlich: Schokolade senkt den Blutdruck und sorgt dafür, dass Glückshormone ausgeschüttet werden. Wer es besonders süß mag, genießt dann das Aroma der Mischung Lakritz Egyptian Spice, die sich des uralten Geheimnisses ägyptisch orientalischer Lebenskunst bedient und Süßholzwurzeln mit Bio-Lakritz aus dem indonesischen Regenwald, Ingwer und Orangenschalen veredelt. Die Sorte Yogi Tea Sweet Chili dann ist ein Elixier der guten Laune und der Fröhlichkeit. Süße Schokolade, feuriges Chili und frische Minze zaubern ein köstliches Aroma, das Sie die Welt mit anderen Augen sehen lässt.

Für jedes Befinden gibt es also einen eigenen Yogi-Tee. Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag, setzen Sie sich für einen Moment hin und konzentrieren Sie sich bei einer Tasse Tee ganz auf sich selbst. So finden Körper, Geist und Einheit zueinander und Sie sind den neuen Herausforderungen des Lebens gewachsen.

Bestellen Sie hier Ihren Yogi-Tee: