Yoga-Set

Mit dem Yoga-Set haben Sie alles zur Hand, was Sie brauchen.

Ein klassisches Yoga-Set versorgt den Yogi mit allem, was er für die alltägliche Praxis braucht. Alle Teile des Sets sind dabei aufeinander abgestimmt und harmonieren miteinander. Vor allem für Einsteiger sind sie deshalb die ideale Alternative zum getrennten Kauf aller Einzelteile, denn oftmals lernt man erst im Verlauf von Monaten oder Jahren, worauf es beim Yoga-Zubehör eigentlich ankommt. Das Yoga-Set ist so etwas wie die Basis-Ausstattung. Es wird gekauft, damit man überhaupt erst einmal eine Yoga-Matte, einen oder zwei Yoga-Blöcke und einen Yoga-Gurt (und gegebenenfalls auch ein Yoga-Kissen) hat, mit dem man üben kann. Das spart Aufwand und auch Geld. Denn spätestens dann, wenn Sie ein paar Monate Yoga praktiziert haben und gespürt haben, dass Sie die Praxis langfristig fortsetzen wollen, werden Sie anfangen, nach bestimmten Einzelteilen Ausschau zu halten und Ihr Yoga-Set Stück für Stück zu ersetzen – und das kann richtig ins Geld gehen.

Warum Sie Yoga-Sets statt Einzelteile kaufen sollten

Richtig gute Yoga-Matten, die zum Beispiel waschbar, besonders hautverträglich und saugfähig sind, kosten oft allein schon wesentlich mehr als ein ganzes Yoga-Set für Einsteiger. Gerade in den ersten Wochen und Monaten, in denen es aber überhaupt erst einmal darum geht, den Weg in die Yoga-Praxis zu finden, ein Gefühl für die Übungen zu bekommen und auszuprobieren, ob man wirklich der Typ für Yoga ist, kann es sinnvoll sein, sich mit dem Wesentlichen auszustatten, ohne gleich zu Anfang viel Geld in die Ausrüstung zu investieren.

Nicht selten sieht man in Anfänger-Kursen neue Teilnehmer, die von den Stulpen bis zum Yoga-Block bestens ausgestattet sind, die dann aber nach einigen Wochen die Lust am Yoga verlieren. Mit dem kostengünstigen Yoga-Set schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie setzen sich selbst nicht unter Druck – eine sehr wichtige Grundeinstellung für die Yoga-Praxis – und schonen zugleich noch Ihren Geldbeutel.

Worauf Sie beim Kauf von Yoga-Sets achten sollten

Natürlich heißt das nicht, dass Sie sich mit billigen oder sogar minderwertigen Yoga-Sets zufrieden geben sollten. Und es heißt auch nicht, dass es nicht in der späteren Praxis sinnvoll sein kann, das günstige Einsteiger-Set durch ein hochwertiges Yoga-Set aus einem höheren Preissegment (bis zu 100€) zu ersetzen. Erstens sparen Sie auch dann noch, denn eine sehr gute Yoga-Matte kann allein schon wesentlich mehr kosten und zweitens gilt auch hier der gleiche Vorteil, der auch für die günstigen Sets gilt: Alles ist gut aufeinander abgestimmt und Sie haben alles in einem Paket zusammen, ohne lange suchen zu müssen. Egal in welchem Preissegment Sie Ihr Yoga-Set einkaufen, es gibt in jedem Fall paar Dinge, auf die Sie achten sollten. Ein besonderes Augenmerk sollte zum Beispiel der Matte gelten. Sie darf – auch mit verschwitzten Händen – weder klebrig noch rutschig werden. Ein fester Halt ist beim Yoga das A und O. Außerdem sollte die Matte lang genug sein, damit Sie sich ganz darauf ausstrecken können. Der beiliegende Yoga-Gurt sollte ebenfalls lang genug sein, damit Sie ihn um die ausgestreckten Beine herum und dann wieder nach oben führen können. Wenigstens 1,80 Meter sollte er messen, damit er eine Bereicherung für Ihre Praxis darstellt. Enthält Ihr Yoga-Set ein Sitzkissen, achten Sie darauf, dass es einen waschbaren Bezug hat, den Sie abnehmen können.

Wenn Sie diese Anforderungen beachten, können Sie mit einem Yoga-Set aus unserem Yoga-Shop einen schönen Einstieg in die Praxis finden und das Set dann später an die gestiegenen Bedürfnisse und neuen Erkenntnisse anpassen.

Bestellen Sie hier Ihr Yoga-Set:

Das günstige Einstiegsset: das ScSPORTS Yoga-Set
Das vielseitige Set für Fortgeschrittene: das Yoga-Set Safran
Das hochwertige Set für den spirituellen Yoga: das YOGISTAR Yoga-Set